Kosten

Klassische Homöopathie:

  • Erstanamnese Erwachsener                                       165,-€
  • Erstanamnese Kinder (unter 18 Jahren)                     105 ,-€
  • Folgeanamnese Erwachsener                                     70,-€
  • Folgeanamnese Kinder                                                60,-€
  • telefonische o. email Beratung ( je nach Aufwand)      15,- bis 30,-€
  • Akutbehandlung (je nach Aufwand)                              30,- bis 44,-€
  • Hausbesuche (zusätzlich):                                         30,-€

 

Tibetanische Klopfmassage:                                             50,-€

als separate Leistung

Gesamt 60Min.,diese beinhalten Vorgespräch mit einem Getränk, 40 Minuten Massage und Nachruhezeit

 

Schröpfen/Schröpfmassage                                               50,-€

als separate Leistung

Gesamt 60Min.,diese beinhalten Vorgespräch mit einem Getränk, 40 Minuten Massage und Nachruhezeit.   

 

 

Behandlung im Rahmen der traditionellen chinesischen Medizin:

  • Erstanamnese (incl. Zungen,-und Pulsdiagnostik)       100,-€

  • Akupunktur Behandlung                                                 44,-€

  • 5 Elemente- Ernährungsberatung                                  44,-€

 

(Ergänzende Verfahren zur Akupunktur, wie Moxa oder Schröptherapie sind in der Akupunkturbehandlung eingeschlossen und werden nicht gesondert berechnet.)

 

  • Hausbesuche (zusätzlich):                                           30,-€
 

 

 

Kosten/Abrechnung:

 

Einen vereinbarten Termin, der von Ihnen nicht wahrgenommen werden kann, bitte ich Sie 48 Stunden vorher abzusagen.
Nicht wahrgenommene und nicht rechtzeitig abgesagte Termine werden in voller Höhe in Rechnung gestellt.

 

Die Behandlungskosten beim Heilpraktiker werden durch private Krankenversicherungen und private Krankenzusatzversicherungen entsprechend der vereinbarten Tarife erstattet.

Ebenso können Beamte mit Anspruch auf Beihilfe die Kosten bei Ihrer Versicherung einreichen.

Für Privat- und Zusatzversicherte wird eine Rechnung erstellt, die sich nach der Gebührenordnung für Heilpraktiker (GebüH) richtet.

Die gesetzlichen Krankenkassen in Deutschland übernehmen die Kosten der Heilpraktiker- Behandlung meist nicht.

Für den Versicherten besteht aber die Möglichkeit eine Zusatzversicherung für "alternative Heilmethoden" abzuschließen (z.B. Zahnersatz, Brille, Heilpraktiker).
Sprechen sie ihre Krankenkasse diesbezüglich an.

Die Behandlungskosten sind steuerabzugsfähig.Sprechen sie mit ihrem Steuerberater darüber.

 

 

 

 

 

 

   
  •