Gua Sha

 

Gua Sha ist eine jahrtausendealte Behandlungstechnik, die im Rahmen der Traditionellen Chinesischen Medizin eingesetzt wird. Man kann sie als eine Art Schabemassage bezeichnen. Während der Behandlung wird ein spezielles Öl auf die zu behandelnden Hautpartien aufgetragen, anschließend wird die Fläche mit einem speziellen Schaber aus Jade oder Horn massiert. Hierbei kommt es zur verstärkten Durchblutung und zur Anregung des Stoffwechsels.

 

 Gua Sha kann effiktiv bei Rückenschmerzen eingesetzt werden. Es können aber auch Probleme im Bereich der Hals- Brust- und Lendenwirbelsäule behandelt werden sowie Hüftleiden und Kniebeschwerden. Muskuläre Steifheit und Schmerzen werden durch die Behandlung reduziert. Gua Sha kann auch zu Beginn einer Erkältungskrankheit eingesetzt werden, um krankmachende Faktoren auszuleiten.

 

Gua Sha kann alleine oder in Kombination mit einer Akupunkturbehandlung durchgeführt werden.