Schröpfen

 Bei einer Schröpfkopfbehandlung werden runde Schröpfgläser, die mit einer kreisrunden Öffnung versehen sind, auf ausgewählte Akupunkturpunkte der Haut gesetzt.

 

Ich verwende spezielle Schröpfgläser, womit die Luft mit einem Saugball entzogen und ein Unterdruck erzeugt wird. Diese Behandlung führt zu einer Anregung des Immunsystems, des Stoffwechsels, des Lymphflusses und zu einer besseren Durchblutung der Haut und Muskeln(trockenes Schröpfen). 

Das Schröpfen dient dazu Blockaden aufzulösen und regt dadurch den freien Energie/Qi-Fluß im Körper an. 

 

Es gibt drei verschiedene Schröpfmethoden: das trockene Schröpfen, das blutige Schröpfen und die Schröpfkopfmassage.

Ich wende trockenes Schröpfen (s.o.) und Schröpfkopfmassagen an.

 

Bei der Schröpfkopfmassage wird auf eingeölter Haut das Schröpfglas über bestimmte Akupunkturpunkte bewegt.

 

Die häufigsten Indikationen für diese Behandlungen sind Schmerzzustände, Blockaden im Bewegungsapparat (z.B.: Beschwerden im Nacken- und Rückenbereich), Energiestau innerer Organsysteme, Stärkung der Abwehrkraft usw.

 

Das Schröpfen kann alleine oder in Kombination mit einer Akupunkturbehandlung durchgeführt werden.