Krankheitsbilder Akupunktur

ein Auszug aus der Indikationsliste der Weltgesundheitsorganisation -WHO- für Akupunktur. (englisches Original der WHO LIste)

 

Neurologische und orthopädische Erkrankungen: 

Kopfschmerzen, Migräne
Trigeminusneuralgie, Fazialisparese (Gesichtslähmung)
Lähmungen nach Schlaganfall
Periphere Neuropathien (Nervenschmerzen)
Morbus Meniere (Drehschwindel, Ohrgeräusche)
Neurogene Blasendysfunktion (Blasenentleerungsstörung)

Enuresis nocturna (Bettnässen)
lnterkostalneuralgie, Schulter-Arm-Syndrom
Tennisellenbogen, Ischialgie, Lumbalgie, Rheumatoide Arthritis

 

Respirationstrakt:

Akute Sinusitis (Nasennebenhöhlenentzündung)
Akute Rhinitis (Schnupfen), Allgemeine Erkältungskrankheiten
Akute Tonsillitis (Mandelentzündung)

Bronchopulmonale Erkrankungen:                                                                         

 Akute Bronchitis, Asthma bronchiale (Bronchialasthma)

Gastrointestinale Erkrankungen:

Singultus (Schluckauf)
Akute und chronische Gastritis
Hyperazidität des Magens (Magenübersäuerung)
Chronisches Ulcus duodeni (Zwölffingerdarmgeschwür)
Akute und chronische Colitis (Dickdarmentzündung)
Obstipation (Verstopfung), Diarrhö (Durchfall)

 

Augenerkrankungen: 

 

Akute Konjunktivitis (Augenbindehautentzündung)
Zentrale Retinitis (Netzhautentzündung)
Myopie (bei Kindern) (Kurzsichtigkeit)
Katarakt (grauer Star)

 

weitere Krankheitsbilder bei denen Akupunktur hilfreich sein kann:

 

 akute und chronische Schmerzzustände

 

Erkrankungen des Stütz- und Bewegungssystems

z.B.: Arthralgien (Gelenkschmerzen), Arthrosen, Arthritis, HWS-Syndrom, BWS-SyndromLWS-Syndrom, Karpaltunnelsyndrom, Koxarthrose, Hüftschmerzen, Gonarthrose, Knieschmerzen, Morbus Sudeck, Fibromylagie

 

Hals,-Nasen,-Ohrenerkrankungen

z.B.: Heuschnupfen, chronische Entzündung der Nasennebenhöhlen (Sinusitis), chronische Bronchitis

 

Psychische und psychosomatische Erkrankungen

z.B.: Depressionen, depressive Verstimmungen, Schlafstörungen, Erschöpfungszustände, Unruhezustände

 

Hauterkrankungen
z.B.: Ekzeme, Neurodermitis, Schuppenflechte 

 

Urologische Erkrankungen 
z.B.: chronische Blasen- oder Nierenentzündung, Reizblase, Nierensteine

 

Gynäkologische Erkrankungen
Menstruations- und Zyklusstörungen,Klimakterische Beschwerden,Gebärmuttervorfall

 

Herz-Kreislauf-Erkrankungen 
z.B.: Schwindel, Bluthochdruck, Durchblutungsstörungen


Suchterkrankungen

z.B.:

- bei Nikotin- zur Raucherentwöhnung (Nichtraucher)

- bei Problemen im Essverhalten, (Übergewicht ( Adipositas) - zur Gewichtsreduktion (abnehmen)

 

Sonstige Indikationen

z.B.: Allergien - Heuschnupfen, Infektanfälligkeit, Hormonelle Störungen,Tinnitus, Entzündungen, Entwicklungsstörungen, bei Prüfungsängsten und Lampenfieber, bei Stress zur Harmonisierung, als Prophylaxe zur Gesunderhaltung

  • Narbenentstörung